[1] Datenschutz und Briefing

In einem Briefing werden die grundlegenden Informationen ausgetauscht. Dabei spielen Länge, Ziele und der technische Inhalt eine wichtige Rolle. Hier entscheidet der Auftraggeber, ob er das Storyboard selbst entwirft, oder ob dieses von Wanimation erstellt werden soll.

[2] Storyboard

Das Storyboard wird entworfen, indem das Video in Szenen gegliedert wird und den Szenen Skizzen, eine Erklärung und der Audiotext zugeordnet wird. Das Storyboard muss vom Auftraggeber freigegeben werden, um zu den nächsten Arbeitsschritten übergehen zu können.

[3] Audio

Im Tonstudio werden die Audiofiles aufgenommen. Diese stellen die Basis für das Video dar. Mithilfe der Dauer der einzelnen Audiofiles, kann die Szenenlänge in der Animation bestimmt werden. Die Audiofiles werden vom Auftraggeber abgenommen.

[4] Objekte

Parallel zu Arbeitsschritt 4 können die einzelnen Objekte erstellt werden. Hierbei stellen vorhandene CAD-Files einen großen Zeitgewinn dar.
Die erstellten Objekte müssen ebenfalls vom Auftraggeber freiggeben werden, bevor zur Animation vorangeschritten werden kann.

[5] Rohschnitt

Das Storyboard wird in eine 3D-Animation übertragen.

[6] Feinschnitt

Nachdem die Szenen grob animiert dargestellt wurden, werden Optimierungen vorgenommen und zum, Schluss Kamera und Lichtverhältnisse finalisiert.

[7] Finalisierung

Zum Schluss werden die Animationsvideos mittels Downloadlink an den Auftraggeber ausgehändigt.

WANIMATION – videos with impact
Tobias und Sina Wagner GbR
tobias.wagner@wanimation.de

  • IMPRESSUM
  • DATENSCHUTZERKLÄRUNG